SVL-Wappen-90Jahre

Fussball-Logo

Tischtennis-Logo

Turnen-Logo

Wandern-Logo

Badminton-Logo

Familie-Logo
Besucherzähler
SVL-Flyer
100J SVL
Fit im Alltag
SVL-Sportplatz Turnerriege 1930 Sportheim Nordansicht

DAS FUSSBALLARCHIV
» Spielberichte
»» TSV Hassel : SV Linsburg I am 01.04.2013


 
Linsburg’s I. Herren startet mit einer knappen Niederlage gegen den Tabellenzweiten!
Nach über vier Monaten ging es für die I. Herren gleich gegen den Aufstiegskandidaten TSV Hassel

Nach über vier Monaten ging es für die I. Herren gleich gegen den TSV Hassel, der als Aufstiegsfavorit gehandelt wird und dies auch am Ostersamstag in Husum unter Beweis stellte; er bezwang im Topspiel den SV Husum mit 6:3! Nach dieser beeindruckenden Leistung war der SVL gewarnt, sich nicht als Kanonenfutter hinzustellen.
Die II. Herren musste sich mit einer 15:0 Niederlage beim ASC abfinden; dank eines stark aufspielenden Phillipp Wedel alias Miphi konnte man Schlimmeres verhindern. Auch kam es noch dazu, dass man durch Verletzungen das Spiel lediglich mit 9 Spielern zuende bringen konnte.

Bei der I. Herren konnte Coach Rolf auf alle verfügbaren Einsatzkräfte zurückgreifen, bis auf die Verletzten Michael Bluoss, Florian Wegener und Sören Rätzer. Mischi erfuhr in der Winterpause, daß sein Kreuzband gerissen ist und er somit den Rest der Saison leider nur von außen beobachten kann. Bei Flo sieht es im Training immer besser aus, er möchte demnächst auch wieder langsam in der II. Herren Fuß fassen und sein Können wieder unter Beweis stellen. Bei Sören ist es wohl der Meniskus, der Probleme bereitet.

Nun zum Spiel der I. Herren. Die erste Hälfte hatte der SVL klar dominiert, einzig zwei Fehlgriffe unseres Keepers Sebi brachten gefährliche Situationen für die Hassler Offensive. Linsburg spielte ruhig und abgeklärt und hatte durch Jennja zwei gefährliche Torschüsse zu verzeichnen. Bereits nach knapp 30 Minuten musste der SVL in Unterzahl agieren, da André Buckwitz mit einer gelb/roten Karte vom Platz gestellt wurde. Eine sehr umstrittene Entscheidung auf beiden Seiten, wobei sich 99% sicher waren, daß dies eine überharte Entscheidung gewesen ist. Aber komischerweise war nun der SVL noch stärker und markierte durch den Neuzugang Leo Frühling das verdiente 1:0 in der 42. Spielminute. Hassel hatte Glück, daß kurz danach Halbzeit war. Linsburg wurde zu seiner stärksten Zeit im Spiel in die Kabine geschickt.

Nach der Halbzeit ließ der SVL weiter offensiv spielen. Nun aber wendete sich das Blatt und Hassel bekam mehr Spielanteile. Linsburg’s Keeper, der angeschlagen in das Spiel gegangen war, musste nach einigen Glanztaten in der 66. Minute ausgetauscht werden. Quasi mit dem ersten Torschuss auf den eingewechselten Ersatztorhüter Horst Knoke glich die Heimmannschaft aus, wobei dieser Ball unglücklich durch die Beine von Horst ging.
Nun hatte der Gastgeber aus Hassel Blut geleckt und drückte auf den Siegtreffer. Der SVL bot eine kämpferische Spitzenleistung! In der 88. Spielminute war es dann ein abgefälschter Freistoß von Andreas Meyer, der das glückliche 2:1 für den TSV brachte. Zu allem Überfluss holte sich Jennja Baron in der Nachspielzeit noch die gelb/rote Karte wegen Ballwegschlagens ab.

Im Großen und ganzem war dieses Ergebnis ziemlich glücklich für den TSV Hassel. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Aber auf diese Leistung kann der Neuling aus Linsburg aufbauen!
Als nächstes reist der SVL zum Auswärtsspiel nach Erichshagen. Die II. Herren spielt um 13.00 Uhr gegen die Zweitvertretung des SBV unter der Leitung von Jürgen Heusmann. Die I. Herren wird von Dieter "Käpt’n" Schröder geleitet. Beginn in Erichshagen ist um 15.00 Uhr.
Also weiter so, dann sind die ersten Punkte drin für den SVL!