SVL-Wappen-90Jahre

Fussball-Logo

Tischtennis-Logo

Turnen-Logo

Wandern-Logo

Badminton-Logo

Familie-Logo
Besucherzähler
SVL-Sportplatz Turnerriege 1930 Sportheim Nordansicht

DAS FUSSBALLARCHIV
» Spielberichte
»» SV Linsburg I : SV Duddenhausen am 10.05.2013


 
Linsburg erkämpft sich Platz 4!
Schwer errungener Sieg trotz Eigentor in einem starken Spiel beider Mannschaften

Im Nachholspiel gegen Duddenhausen bot Linsburg wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte so die nächsten drei Punkte einfahren. Dabei war Duddenhausen die erwartet unangenehme Mannschaft, sie agierte mit stark gespielten Kontern und langen Bällen. Die gefährlichen Stürmer des SVD waren nur schwer in den Griff zu bekommen.

Die Personallage entspannte sich dadurch, daß Jennja und Oleg wieder mit an Bord waren und starke 90 Minuten spielten. Verletzt fehlten Henning Auhage, Frank Holst und Sebastian Seitz, weiterhin waren Sascha Baron, Sören Rätzer und Raik Retzlaff nicht verfügbar. Für Raik rückte Holger ins Tor und spielte eine starke Partie. Angeschlagen auf der Bank der Innenverteidiger Helmut Schmidt, Florian Wegener und Horst Knoke.

Das Spiel begann mit sehr viel Tempo und hart geführten Zweikämpfen. So musste Nils Engelbart bereits nach 20 Minuten ausgewechselt werden, da er Gelb / Rot - gefährdet war. Es war ein Spiel, das über die komplette Spielzeit Spannung pur geboten hatte. In der 33. Spielminute war es dann Dennis Drees, der einen feinen Spielzug zum 1:0 verwertete. Eine bis dahin hauchdünne Führung, weil Duddenhausen keineswegs schlechter spielte. Nur drei Minuten später dann der Schock für den SVL. André Buckwitz und Torwart Holger Dettmer waren sich nach einem langem Ball nicht einig und so köpfte André ins eigene Tor. Bitter, weil beide sonst fehlerfrei spielten. Nun war klar: wer das nächste Tor schießt, gewinnt das Spiel. Allein deswegen, weil der SV Linsburg so selten Unentschieden spielt. Das letzte Unentschieden gab es in der Aufstiegssaison am 09.10.2011! Damals beim SSV Rodewald.

1:1 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit ein klasse Fußballspiel! Aluminiumtreffer auf beiden Seiten und immer noch ein sehr hohes Tempo. Einzig die letzte Konsequenz fehlte auf beiden Seiten vor dem gegnerischen Tor. Wobei beide Torhüter eine starke Partie spielten. In der 78. Spielminute war es dann Matthias Lühring, der sich ein Herz faßte und aus 20 Metern zum erlösenden 2:1 traf!! Ein schöner Schuss aus der Distanz.
Nun hatte der SVD noch 10 Minuten, aber der SVL verteidigte stark. Ein starkes Spiel machte auch Martin Gaebel (besser bekannt als Cpt. Fako) als rechter Verteidiger. Er powerte sich so aus, dass er sich in der 80. Minute seinen verdienten Applaus abholen durfte und durch Horst Knoke ersetzt wurde! Nach dem Schlusspfiff war die Erleichterung in den Gesichtern des Kreisklassen - Neulings zu sehen. Ein geiles Spiel mit einem glücklichen, aber auch nicht ganz unverdienten Sieger. Durch diesen Sieg klettert der SV Linsburg auf Platz 4 in der Tabelle. Ein ganz starkes Ergebnis einer geschlossenen Ostermeier-Mannschaft. Dies zeigte sich auch noch bis in die frühen Morgenstunden am Sportheim. Es wurde getanzt und gesungen, wie eigentlich jeden Freitag in Linsburg .

Danke an unsere treuen Fans aus Linsburg, die uns wieder zum Sieg trieben!

Weiterhin wünscht der SV Linsburg dem Schiedsrichter Frank Waldhecker eine schnelle Genesung! Der Schiedsrichter ist in der ersten Halbzeit umgeknickt und wurde in der Halbzeit von Klaus Leseberg ersetzt. Vorher leitete der Schiedsrichter vom SG Wendenborstel das Spiel der Alten Herren, das bereits um 19 Uhr angepfiffen wurde und auf dem A - Platz stattfand.

Aufstellung SVL:
Holger - Kalle, André, Nils (20. Minute Flo), Fako (80. Minute Horst) - Hikmet, Jennja - Matzi, Leo, Oleg - Dennis

Nicht vergessen, dass Sonntag wieder Heimspiele in der Pappelkampfbahn stattfinden.

Um 13.00 spielt die 2. Herren gegen den TSV Wechold - Magelsen.

Um 15.00 tritt die Ostermeier - Elf gegen Hoyerhagen an.

Also, man sieht sich Sonntag!